Budget 2020

Der Gemeinderat hat das Budget 2020 in zwei Lesungen beraten und anlässlich der Sitzung vom 2. Oktober verabschiedet. Das Budget 2020 präsentiert sich ausgeglichen, da lediglich ein Defizit von CHF 2‘950.00 ausgewiesen wird. Das Budget weist mit rund CHF 6,15 Mio. einen höheren Gesamtaufwand als 2019 aus. Dieser ist auf die deutlich höheren Abschreibungen, die sich vor allem aus dem Hauptstrasse-Projekt ergeben, zurück zu führen. Der Gemeinderat budgetiert mit einem leicht tieferen Steuerertrag, da sich die Ausfälle aus der Unternehmenssteuerreform nicht kompensieren lassen. Der Steuerfuss verbleibt unverändert bei 48%. Bei den übrigen Aufwandpositionen hat der Gemeinderat auch Einsparungen vorgenommen, um das Budget ausgeglichen zu gestalten. Bei den Werken wirkt sich die Sanierung der Hauptstrasse ebenfalls aus. Bei EW, Wasser und Abwasser sind auch grössere Direktabschreibungen vorgesehen, so wie dies in der Botschaft zum Kredit für die Hauptstrasse dargelegt worden ist. Die Investitionsrechnung sieht Investitionen von brutto rund CHF 2,4 Mio. vor. Nebst der Hauptstrasse sind unter anderem die Sanierung von zwei Kammern im Reservoir Bergholz, die Erneuerung der Spielwiese im Zentrum sowie zwei Anpassungen im EW-Netz vorgesehen. Im November wird die Botschaft mit den Details versandt und am 12. Dezember findet die Gemeindeversammlung, an welcher über das Budget befunden wird, statt.

 


Meldung druckenText versendenFenster schliessen