aureglement - Geringfügige Änderungen

Mit Entscheid vom 21.12.2016 hat das Departement für Bau und Umwelt das Baureglement genehmigt.

In den Erwägungen zum Baureglement wurde unter anderem festgehalten, dass in Art. 5 Masstabelle, Zone für öffentliche Bauten und Anlagen, die maximale Gebäudelänge zwingend zu ergänzen sei. Diesem Ersuchen ist der Gemeinderat nachgekommen. Er hat die maximale Gebäudelänge auf 45 m festgelegt und in das Baureglement aufgenommen. Zudem wurde Art. 29 Abs. 3 wie folgt ergänzt:

Das Oberflächenwasser von privaten Vorplätzen, Zufahrten etc. darf nicht frei auf Strassen und Wege der Gemeinde abgeleitet werden. Die Änderungen lagen vom 21.04.2017 bis 10.05.2017 öffentlich auf und wurden dem fakultativen Referendum nach § 4 Abs. 2 PBG unterstellt. Gegen die Ergänzung und die Präzisierung wurden beim Gemeinderat keine Einsprachen eingereicht und das fakultative Referendum blieb unbenutzt. Mit Entscheid vom 21.06.2017 hat das Departement für Bau und Umwelt die Genehmigung für die Änderung und Präzisierung erteilt und der Gemeinderat hat am 05.07.2017 die Inkraft­setzung per 01.07.2017 beschlossen.


Meldung druckenText versendenFenster schliessen